Monat: November 2021

1000 Vöglein singen

Dready-T ist das Pseudonym für meine Aktivitäten bei Twitter. Das fast ausschließliche Thema ist die Musik, genauer der Reggae. Die Festlegung auf ein Thema erklärt letzlich den Erfolg, für den ich es halte.

Während es bei Twitter meist ziemlich rüde zugeht und die Kommentare zu Beiträgen oft oder eigentlich fast immer unerträglich sind, gibt es auch eine andere Seite, ein anderes Gesicht.

KünstlerInnen aus aller Welt wollen gehört werden und präsentieren sich entsprechend freundlich, Menschen, die aus Liebe zur Musik oder einem anderen Thema zusammenfinden, sind deutlich angenehmer als verpeilte Impfgegner und notorische Nörgler. Es ist wie auf einem bunten Markt, jeder will was anbieten, lässt probieren, will verkaufen, gehört werden. Vielleicht ist das der Grund für den Respekt, der an o.g. Stelle so vermisst wird.

Mit Respekt meine ich nicht mehr, als einen vernünftigen Ton und den Verzicht auf Hassrede und Beleidigung.

Tom aka Dready-T

Was habe ich jetzt von 1000 Followern?

Vorab: 1000 ist im Internet eine ganz kleine Zahl. Nochmal drei Nullen und ich wäre langsam im Bereich der Angesagten . Wenn ich einen Tweet, einen Beitrag schreibe, dann sehen den potentiell diese 1000 Menschen. Dazu müssten alle einigermaßen zeitnah bei Twitter einloggen und den Beitrag unter vielen Beiträgen wahrnehmen.

Wenn ich regelmäßig schreibe und dazu noch interessant genug, erhöht sich der Wert deutlich, da der Beitrag weitergeleitet oder kopiert wird und von wieder anderen Kreisen gesehen werden kann. Umgekehrt werde ich vielleicht stummgeschaltet (und damit ausgeblendet), wenn Follower von mir genervt sind.

Homepage Dready-T

Man kann also beeinflussen, wessen Nachrichten im eigenen Stream (Nachrichtenfluss) sichtbar werden. Wenn man möchte, kann man jede Menge Kontakte knüpfen und auch die Künstler erreichen, wenigstens einen Teil davon, deren Musik mir so gut gefällt. Da auch andere was möchten, muss man manchmal auch Antworten schreiben, gehört schon dazu. Und so bewegt man sich irgendwo zwischen Promotion, Werbung und Dialog. Das Thema muss schon passen, damit (mir) das Freude bereitet. Wenn ihr meinen Twitter-Account durchsucht, werdet ihr überraschend wenig Posts finden. Ich bin nicht besonders ehrgeizig gewesen. Hauptsächlich habe ich über Musik und Künstler gelesen, Neuheiten gecheckt und ab und an Beiträge geliked oder auf meine Seite kopiert (retweetet), selten was eigenes geschrieben. Ein paar wenige, dafür sehr interessante Kontakte hatte ich über eMail und die Kurznachrichten, die man ebenfalls über Twitter senden kann.

Windows 11 eine Mogelpackung?

Warum man durchaus misstrauisch sein darf

Normalerweise erkennt man ein größeres Update schon an der Werbung für die tollen, neuen Features, die man dem Nutzer schmackhaft machen möchte. Das ist beim neuen iPhone nicht anders, als bei einem viel beachteten Update vom Windows Betriebssystem von Microsoft.

Nun habe ich zum ersten Mal einen PC neu aufgesetzt, der Windows11 vorinstalliert hatte und konnte mir das Update mal anschauen, bzw. wollte ich das eigentlich.

Korrekt formuliert müsste es heißen, ich wollte mal schauen, was ich nicht mehr anschauen kann. Dieses Update auf Windows11 bietet nicht mehr, sondern weniger, als vorher und müsste wohl Downdate heißen.

Zugegeben, ich kann nur bedingt beurteilen, was sich in den Tiefen des Systems getan hat, aber sehen wir uns mal an, was Microsoft selber dazu sagt.

Screenshot aus der Systemsteuerung

Im Prinzip steht dort nur was von weniger. Nirgendwo wird ein neues Feature beim Namen genannt. Ganz im Gegenteil.

Das kann doch nicht alles sein, hab ich gedacht. Sei nicht so negativ. Schau mal in den FAQ, da steht das bestimmt genauer. Gesagt getan.

Ich finde recht schnell die richtige Frage:

Was ist der Unterschied zwischen Win 10 und Win 11?

Antwort: Windows 11 vereint die gesamte Leistungsfähigkeit und Sicherheit von Windows 10 mit einem neu gestalteten und moderneren Erscheinungsbild. Es umfasst auch neue Tools, Sounds und Apps. Jedes Detail wurde berücksichtigt. All dies kommt zusammen, um Ihnen ein optimales Erlebnis auf Ihrem PC zu bieten. Einige Windows 10 Funktionen sind in Windows 11 nicht verfügbar, siehe Windows 11-Spezifikationen.

Ich habe keine neuen Tools gefunden, Apps erst recht nicht und Sounds sind nicht relevant. Was ist das für eine erbärmliche Aussage, was soll das sein? Auskunft kann man das nicht nennen.

Für mich gibt es keinen Grund Windows 10 aufzugeben. Da man ein Update nicht rückgängig machen kann, würde ich das auch zur Zeit niemandem empfehlen. Selbstverständlich gibt es ein Update hier, wenn neue Erkenntnisse dazu kommen. Weiterführende Kommentare sind wie immer erwünscht.

Noch mehr Misstrauen: Natürlich freu ich mich über ein schickes Design. Aber Funktionalität sollte immer Vorrang haben. Es macht ein wenig den Eindruck, als würde Microsoft immer mehr Einstellungen verstecken und immer mehr Apps und Features in den Anmeldebereich verlegen.

Vielleicht hast du das selber schon beobachtet: du versuchst in der Systemsteuerung von Win 10 oder jetzt 11, Einstellungen zu machen und bist dabei recht eingeschränkt. Meist muss man zuerst irgendwelche erweiterten Einstellungen öffnen und auch da noch 3x klicken bevor mal (nicht mehr) überrascht feststellt, dass es die alte Systemsteuerung von Windows 7 noch gibt.

Was hab ich denn nun für ein Windows? Die ‚amtliche Auskunft‘ gibt es, wenn du auf Einstellungen gehst, dann auf System und links runter wanderst bis Info.

Oh, Überraschung, da steht auch nach einem Update auf Windows 11, dass ein Windows 10, Version xy, läuft.

Ist das geschummelt? Ich fühl mich veräppelt von solchen Updateinfos. Meine Meinung, wie immer ungefragt.

Tom

BaxterWorks

Homepage | BaxterWorks | Twitter | GitHub

Logo

Tom unterhält Kanäle und Gruppen zu interessanten Themen in Telegram. Weitere Infos hat (s)ein Bot.

Dieser Artikel erschien zuerst im Blog BaxterWorks. Lesen und folgen: http://blog.baxterworks.de

© 2021 BaxterWorks

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: