Samsung Recovery nutzen

Mit F4 beim Start ins Recovery Menü

Recovery steht für Wiederherstellung. Im Zusammenhang mit einem PC bedeutet dass, der Rechner hat einen reservierten Bereich, meist eine versteckte Partition auf der Festplatte. Wenn etwas mit der Windows-Partition (meistens c:\) passiert, kann man die Daten von der Recovery-Partition zurück kopieren. Eine Sicherung auf dem Laufwerk, auf dem Windows installiert ist, macht keinen Sinn.

Sicherung oder Wiederherstellung? Wenn man Probleme mit dem aktuellen Windows hat, lässt sich die Partition ganz leicht wieder herstellen. Natürlich kann man nur den Stand zurückholen, den man vorher gesichert hat. Regelmäßige Backups sind nötig, um möglichst wenig Daten zu verlieren. Beispiel: Ich sichere am 10. des Monats und bekomme am 16. Probleme. Dank der gesicherten Daten, komme ich auf den Stand vom 10. zurück. Alle neuen Dateien und alle Änderungen nach dem Backup am 10. sind dauerhaft verloren.

Worin liegt der Vorteil?

Sicherung oder Wiederherstellung?

Eine Sicherung mit 3 Knopfdrücken ist bequemer als die Sicherung auf einer externen Platte. Es ist immer gut, wenn ich schnell und einfach, ohne zusätzliche Hilfsmittel ein Backup erstellen kann.

Eine Komplettsicherung ist nicht zu verwechseln mit dem Datenbackup, also der Sicherung der eigenen Dateien und selber erstellten Dokumenten, Bildern, usw.

Wie starte ich die Recovery Funktion?

Das ist leider nicht ganz einheitlich, aber die allermeisten Samsung Geräte nutzen F2 für das BIOS Setup und F4 für das Recoverytool.

Sobald der Rechner startet muss man F4 drücken, bei mir ist da der Bildschirm noch schwarz.

Komplettes Backup auswählen
Eine aussagekräftige Information anfügen
Ab der zweiten Sicherung findet das Programm die alten Sicherungsdateien. Diese Daten entweder vorher verschieben oder umbenennen, ggf löschen.

Meine Meinung dazu